5. Juli 2024

Was ist Through-Hole-Technologie (THT) in PCB

Leiterplatten (PCBs) sind das Rückgrat moderner Elektronik. Sie bieten eine Plattform zum Verbinden elektronischer Komponenten und zum Erstellen funktionaler Schaltkreise. Es gibt zwei Hauptmethoden zum Bestückten von Leiterplatten mit Komponenten: Through-Hole Technology (THT) und Surface Mount Technology (SMT).

Trotz der Verbreitung von SMT bleibt THT in vielen Bereichen unverzichtbar. THT wird häufig in Produkten verwendet, die eine hohe Zuverlässigkeit und mechanische Festigkeit erfordern. Beispielsweise verlassen sich die Luft- und Raumfahrt sowie die Militärelektronik aufgrund ihrer robusten Verbindungen auf THT.

THT bietet einen erheblichen Vorteil in Branchen, in denen Wartung und Reparatur Standard sind. Komponenten können einfach ausgetauscht oder modifiziert werden, wodurch langfristige Funktionalität und Zuverlässigkeit gewährleistet werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Through-Hole-Technologie kein Relikt der Vergangenheit ist. Sie spielt in der modernen Elektronik eine entscheidende Rolle und bietet Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Einfachheit, die SMT nicht immer bieten kann.

Leiterplatte mit bedrahteten Bauteilen und oberflächenmontierten Chips

Was ist Through-Hole-Technologie (THT)?

Die Durchsteckmontage (THT) ist eine Methode zur Montage elektronischer Komponenten auf einer Leiterplatte (PCB). Komponenten in THT haben Anschlüsse oder Stifte, die durch in die Leiterplatte gebohrte Löcher gehen. 

Diese Leitungen werden an Pads auf der gegenüberliegenden Seite gelötet, wodurch eine sichere mechanische und elektrische Verbindung entsteht. THT-Komponenten sind für ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit bekannt und eignen sich daher ideal für verschiedene Anwendungen.

Weitere Informationen zu den Grundlagen der Leiterplattenbestückung finden Sie unter Grundlegende Dinge, die Sie über den Leiterplattenbestückungsprozess wissen sollten.

Historischer Kontext und Entwicklung von THT

THT ist seit Mitte des 20. Jahrhunderts ein Eckpfeiler der elektronischen Montage. Vor seiner Entwicklung wurden Schaltkreise häufig von Hand verdrahtet, was arbeitsintensiv und fehleranfällig war. THT revolutionierte die Branche, indem es konsistentere und zuverlässigere Verbindungen ermöglichte.

In der Anfangszeit war THT die primäre Methode zur Montage von Komponenten. Es ermöglichte die Massenproduktion elektronischer Geräte, was die Kosten deutlich senkte und die Leistung verbesserte. 

Im Laufe der Jahre haben sich THT-Komponenten weiterentwickelt. Verbesserungen bei Materialien und Fertigungstechniken haben ihre Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit verbessert.

Trotz des Aufkommens neuerer Technologien ist THT in verschiedenen Anwendungen nach wie vor unverzichtbar. Seine Entwicklung ebnete den Weg für die moderne Elektronik und legte die Grundlage für neue Methoden.

Vergleich mit der Surface Mount Technology (SMT)

Während beim THT die Leitungen durch Löcher in der Leiterplatte gesteckt werden, werden bei der Surface-Mount-Technologie (SMT) die Komponenten direkt auf der Oberfläche der Platine platziert. 

SMT ist beliebt geworden, weil es kleinere und kompaktere Designs ermöglicht. Komponenten können auf beiden Seiten der Leiterplatte platziert werden und der Montageprozess ist schneller und effizienter.

THT bietet jedoch mehrere Vorteile gegenüber SMT. THT-Verbindungen sind in der Regel robuster und zuverlässiger und eignen sich daher für Umgebungen mit hoher mechanischer Belastung oder extremen Temperaturen. Beispielsweise wird THT in der Luft- und Raumfahrt sowie im Militärbereich aufgrund seiner Robustheit häufig bevorzugt.

Darüber hinaus ist THT bei manueller Montage und Prototyping einfacher zu verarbeiten. Die Komponenten sind deutlicher erkennbar und einfacher zu handhaben, was für Ausbildungszwecke und Hobbyprojekte von Vorteil ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl THT als auch SMT ihre einzigartigen Vorteile haben. THT zeichnet sich durch Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit aus, während SMT aufgrund seiner Effizienz und der Möglichkeit, kleinere, komplexere Geräte herzustellen, bevorzugt wird. Das Verständnis beider Technologien ist entscheidend, um die richtige Methode für jede Anwendung auszuwählen.

Person lötet eine grüne Leiterplatte mithilfe der Durchstecktechnik

Arten von THT-Komponenten

Die Through-Hole-Technologie (THT) umfasst verschiedene Komponenten mit spezifischen Funktionen und Eigenschaften. Das Verständnis dieser Komponenten hilft beim Entwurf und Zusammenbau zuverlässiger und effizienter elektronischer Schaltungen. Einen detaillierten Überblick über PCB-Komponenten finden Sie unter Häufig verwendete PCB-Komponenten und -Funktionen.

Elektronische Bauteile

Widerstände

Widerstände gehören zu den häufigsten THT-Komponenten. Sie steuern den Stromfluss in einem Schaltkreis, indem sie einen bestimmten Widerstand erzeugen. Auf diese Weise können die Spannungs- und Stromstärke reguliert werden, sodass der Schaltkreis ordnungsgemäß funktioniert. Mehr erfahren Wie liest man einen Widerstand auf Leiterplatten?

Kondensatoren

Kondensatoren speichern und geben elektrische Energie ab. Sie sind für Filter-, Glättungs- und Taktanwendungen in Schaltkreisen unverzichtbar. THT-Kondensatoren sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, z. B. Elektrolyt- und Keramikkondensatoren, die jeweils für unterschiedliche Zwecke geeignet sind.

Induktoren

Induktoren speichern Energie in einem Magnetfeld, wenn elektrischer Strom durch sie fließt. Sie werden in Filter- und Abstimmungsschaltkreisen verwendet und helfen dabei, Signalfrequenzen zu steuern und Rauschen zu reduzieren.

Dioden

Dioden lassen den Strom nur in eine Richtung fließen. Sie sind entscheidend für die Gleichrichtung, die Wechselstrom (AC) in Gleichstrom (DC) umwandelt. THT-Dioden sind zuverlässig und lassen sich leicht in verschiedene Schaltkreise integrieren.

Integrierte Schaltkreise (ICs)

Integrierte Schaltkreise (ICs) sind komplexe Komponenten, die Hunderte oder Tausende einzelner elektronischer Elemente enthalten können. Sie erfüllen verschiedene Funktionen, von einfachen Logikoperationen bis hin zur komplexen Signalverarbeitung.

Dual-In-Line-Gehäuse (DIP)

TAUCHEN ist ein beliebter Verpackungsstil für ICs in THT. Diese Gehäuse haben zwei parallele Reihen von Stiften, die in die PCB-Löcher eingesetzt werden. Sie sind leicht zu handhaben und zu löten, was sie ideal für Prototyping und Bildungsprojekte macht.

Andere gängige IC-Pakete

Andere THT IC-Pakete neben DIP gibt es noch SIP (Single In-line Package) und ZIP (Zigzag In-line Package). Diese Pakete bieten unterschiedliche Pin-Konfigurationen und -Größen für verschiedene Anwendungen.

Module

Module sind größere Baugruppen, die mehrere Komponenten in einem einzigen Paket vereinen. Sie vereinfachen den Schaltungsentwurf und die Montage, indem sie mehrere Funktionen in einer Einheit vereinen.

LED-Anzeigen

LED-Anzeigen werden in vielen Geräten zur optischen Ausgabe verwendet. Sie können Zahlen, Zeichen und Grafiken anzeigen. THT-LED-Anzeigen sind robust und lassen sich leicht in Projekte integrieren, von einfachen Anzeigen bis hin zu komplexen Displays.

Leistungsmodule

Leistungsmodule verwalten und verteilen die Leistung innerhalb eines Schaltkreises. Sie können Komponenten wie Spannungsregler, Transformatoren und Gleichrichter enthalten. THT-Leistungsmodule sind für eine stabile und zuverlässige Stromversorgung unerlässlich.

Sonstige Großbaugruppen

Zu den weiteren THT-Modulen gehören Relaismodule, Sensormodule und Kommunikationsmodule. Diese Baugruppen kombinieren verschiedene Komponenten, um bestimmte Aufgaben auszuführen, und eignen sich daher gut für komplexe Schaltungsdesigns.

Das Verständnis dieser THT-Komponenten hilft Ihnen dabei, die richtigen Teile für Ihre Projekte auszuwählen. Egal, ob Sie an einem einfachen Hobbyprojekt oder einem komplexen Industriesystem arbeiten, THT-Komponenten bieten Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Diagramm einer Durchsteckmontage mit Bauteilanschlüssen

Montagemethoden in THT

Durchsteckmontage-Komponenten (THT) können mit verschiedenen Methoden auf Leiterplatten (PCBs) montiert werden. Die beiden wichtigsten Methoden sind manuelles Löten und Wellenlöten. Jede Methode hat ihre eigenen Prozesse, Anwendungen und Vorteile.

Manuelles Löten

Prozessbeschreibung

Manuelles Löten ist eine einfache und praktische Methode zur Montage von THT-Bauteilen. So funktioniert es:

  1. Komponentenplatzierung: Platzieren Sie zunächst die THT-Komponenten in den vorgebohrten Löchern auf der Leiterplatte.
  2. Löten: Erhitzen Sie die Bauteilanschlüsse und Pads auf der Leiterplatte mit einem Lötkolben. Tragen Sie Lötzinn auf, um eine Verbindung herzustellen. Das Lötzinn schmilzt und verbindet den Bauteilanschluss und das Pad.
  3. Inspektion: Überprüfen Sie die Lötstellen, um sicherzustellen, dass sie glatt und glänzend sind. Dies weist auf eine gute Verbindung hin.

Anwendungen und Vorteile

Manuelles Löten ist ideal für:

  • Prototyp entwickeln: Perfekt zum Erstellen und Testen neuer Schaltungsdesigns.
  • Kleinserienproduktion: Nützlich für die Fertigung kleiner Stückzahlen, bei denen automatisierte Prozesse nicht kosteneffizient sind.
  • Reparaturen und Modifikationen: Ermöglicht das einfache Entfernen und Ersetzen von Komponenten.

Zu den Vorteilen des manuellen Lötens gehören:

  • Flexibilität: Einfache Änderungen und Anpassungen.
  • Niedrige Kosten: Erfordert nur minimale Ausrüstung.
  • Barrierefreiheit: Ideal für Hobbyisten, Pädagogen und Kleinhersteller.

Wellenlöten

Prozessbeschreibung

Wellenlöten ist ein automatisierter Prozess, der für die Produktion großer Stückzahlen konzipiert ist. So funktioniert es:

  1. Vorbereitung: Komponenten werden entweder manuell oder maschinell in die Leiterplattenlöcher eingesetzt.
  2. Flussmittelanwendung: Die Leiterplatte wird mit Flussmittel beschichtet, um die Oberflächen zu reinigen und für das Löten vorzubereiten.
  3. Vorwärmen: Die Leiterplatte wird zur Vorbereitung auf das Löten erhitzt.
  4. Lötwelle: Die Leiterplatte wird über eine Welle aus geschmolzenem Lötzinn geführt. Das Lötzinn haftet an den freiliegenden Metalloberflächen und verbindet die Bauteilanschlüsse mit den Leiterplattenpads.
  5. Kühlung: Die Leiterplatte wird gekühlt, um die Lötstellen zu verfestigen.

Anwendungen und Vorteile

Wellenlöten eignet sich am besten für:

  • Massenproduktion: Effiziente Handhabung großer Mengen von Leiterplatten.
  • Konstante Qualität: Sorgt für gleichmäßige und zuverlässige Lötverbindungen.
  • Komplexe Baugruppen: Kann Platinen mit zahlreichen THT-Komponenten verwalten.

Zu den Vorteilen des Wellenlötens gehören:

  • Effizienz: Verarbeitet viele Leiterplatten schnell.
  • Zuverlässigkeit: Erzeugt gleichbleibende, hochwertige Lötverbindungen.
  • Skalierbarkeit: Geeignet für eine Produktionsskalierung.

Bei der THT-Montage werden sowohl manuelles Löten als auch Wellenlöten verwendet. Die richtige Methode wird basierend auf den Projektanforderungen ausgewählt, einschließlich Volumen, Komplexität und Budget. 

Jede Methode stellt sicher, dass THT-Komponenten sicher und zuverlässig auf Leiterplatten befestigt werden und für ihre vorgesehenen Anwendungen bereit sind.

Nahaufnahme einer grünen Leiterplatte mit verschiedenen elektronischen Teilen

Vorteile der Through-Hole-Technologie

Die Through-Hole-Technologie (THT) bietet mehrere Vorteile und ist daher für viele Anwendungen die bevorzugte Wahl. Zu diesen Vorteilen zählen Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit, was THT-Komponenten vielseitig und zuverlässig macht.

Haltbarkeit

Mechanische Festigkeit

Einer der Hauptvorteile von THT ist seine außergewöhnliche mechanische Festigkeit. Die Anschlüsse von THT-Komponenten verlaufen durch die Leiterplatte und werden auf der anderen Seite verlötet, wodurch robuste Verbindungen entstehen. 

Diese physische Verbindung macht THT-Komponenten äußerst widerstandsfähig gegen mechanische Belastungen wie Vibrationen und Stöße. Diese Festigkeit ist besonders wichtig bei Anwendungen, bei denen das Gerät grober Handhabung oder rauen Bedingungen ausgesetzt sein kann.

Eignung für raue Umgebungen

THT-Komponenten eignen sich gut für Umgebungen mit extremen Bedingungen. Sie können hohen Temperaturen, Feuchtigkeit und anderen herausfordernden Faktoren standhalten, ohne dass die Leistung beeinträchtigt wird. Dies macht THT zur idealen Wahl für Luft- und Raumfahrt, Militär und Industrieanwendungen, bei denen Haltbarkeit und Zuverlässigkeit von entscheidender Bedeutung sind.

Weitere Informationen zu langlebigen PCBs finden Sie unter Vorteile und Anwendungen von PCB in großen Stückzahlen.

Zuverlässigkeit

Hohe Zuverlässigkeit für kritische Anwendungen

THT-Komponenten sind für ihre hohe Zuverlässigkeit bekannt. Die sicheren Verbindungen, die durch das Löten der Leitungen durch die Leiterplatte entstehen, sorgen dafür, dass die Komponenten fest an ihrem Platz bleiben. Diese Zuverlässigkeit ist für kritische Anwendungen, bei denen ein Ausfall keine Option ist, von entscheidender Bedeutung. 

Beispielsweise tragen die robusten Verbindungen der THT-Komponenten bei medizinischen Geräten und Sicherheitssystemen zu einer gleichbleibenden und zuverlässigen Leistung bei.

Benutzerfreundlichkeit

Einfacher Montageprozess

Der Montageprozess für THT-Komponenten ist unkompliziert. Das Durchführen der Leitungen durch die Löcher und das Löten ist einfach und intuitiv. Diese Einfachheit macht THT zu einer ausgezeichneten Wahl für verschiedene Benutzer, vom Bastler bis zum Profi. 

Es erfordert nur minimale Schulung und Ausrüstung und ist daher für jeden zugänglich, der am Bau oder der Reparatur elektronischer Schaltkreise interessiert ist.

Ideal für Prototyping und Bildungszwecke

THT ist besonders für Prototyping und Bildungszwecke von Vorteil. Die größere Größe von THT-Komponenten erleichtert die Handhabung und Arbeit. Diese Benutzerfreundlichkeit ist für Anfänger, die Elektronik lernen, wertvoll. 

Studenten können die Verbindungen leicht erkennen und verstehen, was ihnen hilft, die Grundlagen des Schaltungsdesigns zu verstehen. Darüber hinaus ermöglicht THT schnelle und einfache Modifikationen für die Prototypenerstellung, sodass Designer ihre Schaltungen effektiv testen und verfeinern können.

Nahaufnahme einer grünen Leiterplatte mit Widerständen und Komponenten

Anwendungen der Through-Hole-Technologie

Aufgrund ihrer einzigartigen Vorteile wird die Through-Hole-Technologie (THT) in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Sie eignet sich hervorragend für Anwendungen, bei denen Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und einfache Handhabung von entscheidender Bedeutung sind.

Luft- und Raumfahrt und Militär

In der Luft- und Raumfahrt sowie im militärischen Bereich sind Zuverlässigkeit und Langlebigkeit von größter Bedeutung. Die Ausrüstung in diesen Bereichen muss unter extremen Bedingungen einwandfrei funktionieren. 

THT-Komponenten werden aufgrund ihrer robusten mechanischen Verbindungen ausgewählt, die starken Vibrationen, Stößen und Temperaturschwankungen standhalten. 

Beispielsweise sorgt THT in Avioniksystemen und Verteidigungsausrüstung dafür, dass elektronische Verbindungen auch in rauen Umgebungen über lange Zeiträume intakt und funktionsfähig bleiben. Diese Zuverlässigkeit ist für die Sicherheit und Effektivität von Luft- und Raumfahrt- und Militäroperationen von entscheidender Bedeutung.

Industrielle Ausrüstung

Industrielle Umgebungen erfordern robuste und wartungsfreundliche Systeme. Maschinen und Geräte sind häufig starker Beanspruchung ausgesetzt und erfordern Komponenten, die Schwerstarbeit aushalten. 

THT-Komponenten sind aufgrund ihrer physikalisch festen Verbindungen und ihrer hohen Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beanspruchung ideal für solche Umgebungen. THT-Komponenten werden in Steuerungssystemen, Stromversorgungen und schweren Maschinen in Fabriken und Industrieanlagen eingesetzt. 

Ihre Langlebigkeit verringert den Bedarf an häufigen Reparaturen, gewährleistet einen kontinuierlichen Betrieb und minimiert Ausfallzeiten. Darüber hinaus ist die Wartung durch den einfachen Austausch von THT-Komponenten unkompliziert und kostengünstig.

Für industrielle Anwendungen siehe Leiterplattenbestückung für die industrielle Automatisierung.

Bildungs- und Hobbyprojekte

THT ist aufgrund seiner einfachen Handhabung und Prototyping-Fähigkeiten ein Favorit in Bildungs- und Hobbyprojekten. Für Studenten und Bastler sind THT-Komponenten auffälliger und einfacher zu handhaben, was den Lernprozess zugänglicher macht. 

THT hilft Schülern, grundlegende elektronische Prinzipien durch praktische Erfahrungen in Bildungseinrichtungen zu verstehen. Projekte wie der Aufbau einfacher Schaltkreise, das Erlernen des Lötens und das Experimentieren mit verschiedenen Komponenten werden mit THT leichter zu bewältigen.

Für Bastler ist THT perfekt geeignet, um individuelle elektronische Projekte zu erstellen. Der unkomplizierte Montageprozess ermöglicht schnelles Prototyping und einfache Modifikationen, sodass Entwickler ihre Ideen effizient in die Tat umsetzen können.

Vergleich von bedrahteten Leiterplatten mit SMT-Leiterplatten

THT im Vergleich zu SMT

Through-Hole Technology (THT) und Surface Mount Technology (SMT) sind zwei Hauptmethoden zur Montage elektronischer Komponenten auf Leiterplatten (PCBs). 

Jede hat ihre Vorteile und eignet sich für unterschiedliche Anwendungen. Wenn Sie die Unterschiede kennen, können Sie die richtige Technologie für Ihr Projekt auswählen.

Größe und Gewicht

Vergleich von Bauteilgröße und Gewicht

Einer der wesentlichsten Unterschiede zwischen THT und SMT ist die Größe und das Gewicht der Komponenten.

  • THT-Komponenten

THT-Komponenten sind im Allgemeinen größer und schwerer, da sie lange Leitungen haben, die durch die Leiterplatte verlaufen. Dadurch sind sie leicht zu handhaben und ideal für Anwendungen, bei denen die Größe keine Einschränkung darstellt.

  • SMT-Komponenten

SMT-Komponenten sind viel kleiner und leichter. Sie werden ohne Löcher direkt auf der Oberfläche der Leiterplatte montiert, was kompaktere und leichtere Designs ermöglicht, was für moderne elektronische Geräte mit hoher Dichte wie Smartphones, Laptops und tragbare Technologien von entscheidender Bedeutung ist.

Montagekomplexität

Unterschiede in Montagetechniken und -ausrüstung

Auch der Montageprozess für THT- und SMT-Komponenten variiert erheblich.

  • THT-Bestückung

Die THT-Montage kann manuell oder durch automatisiertes Wellenlöten erfolgen. Die manuelle Montage ist unkompliziert und erfordert keine anspruchsvolle Ausrüstung, sodass sie für die Kleinserienproduktion und Prototypenherstellung geeignet ist. 

Beim Wellenlöten, das für größere Stückzahlen verwendet wird, wird die Leiterplatte über eine Welle aus geschmolzenem Lötmittel geführt, um die Komponenten zu befestigen. Dieser Prozess ist einfacher als SMT, aber bei winzigen Komponenten weniger effizient.

  • SMT-Montage

SMT-Bestückung ist komplexer und erfordert fortschrittliche Maschinen wie Pick-and-Place-Maschinen, Reflow-Öfen und Inspektionssysteme. Die Komponenten werden auf dem Leiterplattenoberfläche und im Reflow-Verfahren gelötet. 

Diese Methode ist für die Massenproduktion äußerst effizient und ermöglicht die Platzierung von Komponenten auf beiden Seiten der Leiterplatte. Allerdings sind die anfänglichen Einrichtungskosten und die Ausrüstung teurer, weshalb sich diese Methode für die Produktion kleiner Stückzahlen weniger eignet.

Eignung für unterschiedliche Anwendungen

Wann ist THT statt SMT zu wählen und umgekehrt

Die Wahl zwischen THT und SMT hängt von den spezifischen Anforderungen Ihres Projekts ab.

  • Wählen Sie THT, wenn:

Haltbarkeit ist entscheidend: THT ist ideal für Anwendungen, die mechanische Festverbindungen erfordern, wie etwa in der Luft- und Raumfahrt, im Militär und in der Industrieausrüstung.

Einfache Reparatur: THT-Komponenten können leichter ausgetauscht und repariert werden und eignen sich daher für Prototypen, Bildungsprojekte und wartungsintensive Anwendungen.

Hoher Strombedarf: THT ist aufgrund seiner robusten Verbindungen besser für die Handhabung von Hochleistungs- und Hochspannungskomponenten geeignet.

  • Wählen Sie SMT, wenn:

Der Platz ist begrenzt: SMT eignet sich perfekt für kompakte und leichte Designs, die bei Unterhaltungselektronik wie Smartphones und Tablets unverzichtbar sind.

Produktion großer Stückzahlen: Der automatisierte Montageprozess von SMT ist für die Produktion im großen Maßstab hocheffizient und reduziert Kosten und Zeit.

Hochfrequenzanwendungen: SMT-Komponenten haben kürzere Anschlüsse, wodurch Induktivität und Widerstand reduziert werden können, sodass sie sich für Hochfrequenzanwendungen eignen.

Person-überprüft-eine-grüne-Leiterplatte-mit-Durchgangsbohrungen

Abschluss

Die Through-Hole-Technologie (THT) spielt in der Elektronik weiterhin eine entscheidende Rolle. Ihre Bedeutung und Anwendungen erstrecken sich über verschiedene Branchen, was ihren dauerhaften Wert und ihre Vielseitigkeit unterstreicht.

THT ist eine grundlegende Methode zur Montage elektronischer Komponenten auf Leiterplatten (PCBs). Es wird für seine Langlebigkeit geschätzt und ist daher die erste Wahl für Anwendungen, die mechanische Festverbindungen und hohe Zuverlässigkeit erfordern. 

Aufgrund der einfachen Handhabung und Montage eignet sich THT perfekt für Bildungszwecke und Hobbyprojekte und ermöglicht Anfängern das mühelose Lernen und Experimentieren mit Elektronik.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Through-Hole-Technologie ein Eckpfeiler der Leiterplattenmontage bleibt und unübertroffene Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit bietet. 

Seine anhaltende Bedeutung in verschiedenen Branchen unterstreicht seine Bedeutung und stellt sicher, dass THT noch viele Jahre lang ein entscheidender Bestandteil der elektronischen Montage bleiben wird.

Artikel geschrieben von Alice Lee